Startseite
  Über...
  Archiv
  Texte
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   29.01.17 09:48
    M1cw3C jjzyvgvrvcnp, [u
   23.06.17 17:29
    wh0cd643785 zoloft presc

http://myblog.de/phillhatesyouall

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Und wieder Wochenende =)

 

Ein weiterer Freitag ist vergangen. Tja, dann wieder ab ins Wochenende. Heute war ein relativ ruhiger Tag in der Schule. Ich hatte eine Stunde später, da der Lehrer „krank“ war. In Mathe hatten wir auch nur Widerholung von Additions- und Multiplikationsverfahren, was eigentlich kein Mensch braucht. Wir hätten auch ein neues Thema angefangen, doch der Lehrer fährt am Montag auf Klassenfahrt und ist der Ansicht, dass wir eh alles wieder vergessen, und da hat er Recht.

In Geschichte war wieder mal nichts los, wie immer. Sport war genauso wie immer: ein bisschen Völkerball, Brennball und andere Ballspiele. In Englisch ging es wieder an die Gruppenarbeit mit dem Thema „erneuerbare Energien“. Und in der dritten Pause, von 13.15 Uhr bis 13.30 Uhr, also eine total unnötige Erholungsphase, kam meine ABF, die gleichzeitig die Freundin eines Kollegen ist. Also blieb sie die Pause mit uns auf dem Schulhof, die Schüler mit einem „Kabusch“ (hat ein Kollege heute in Sport erfunden und dieses Wort beschreibt die untere Gegend des Mannes) starrten sie dauernd an.

Während unsere Lehrerin im Deutschunterricht das restliche Geld der Lektüre einsammelte kloppten sich zwei Schüler aus Spaß, dabei flog der eine gegen das Bücherregal. Nun ja, einer wurde kurz und schmerzlos vor die Tür verpflanzt und dort vergessen- Pech gehabt! Nachdem wir die Hausaufgaben kontrolliert hatten bekamen wir unsere diesjährige Lektüre: „Krabat“ von Ottfried Preußler. Mal sehen, wie es so ist.

Um 16 Uhr ging es los in die Stadt. Da ich Chefredakteur unserer Schülerzeitung bin, musste ich losgehen und bei verschiedenen Geschäften nach Werbepartnern suchen. Dabei wurde ich von einer Freundin begleitet, die auch als Redakteurin bei unserer Zeitung beschäftigt ist. Über drei Stunden liefen wir durch die Stadt und fragten in Geschäften in der Zielgruppe- welcher Jugendliche geht auch schon nach Aldi…

Eine direkte Zusage gab es nicht, da in keinem Laden der Chef anwesend war. Also haben wir einige Telefonnummern und E-Mail-Adressen bekommen. Und die Chefs werde ich mal nach dem Wochenende kontaktieren.

Nachdem ich nach diesem stressigen Tag zuhause angekommen war, lag ich erschöpft auf meinem Coach, aß eine Pizza und habe mir „Die Mumie“ angesehen.

 

 

Bis dann,

Phill :D

24.10.08 21:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung